Play Piano - What Else!

Michael Köllner Klavierunterricht

Hygienemaßnahmen und Krankheitsvorbeugung im Unterricht

Schon seit Jahren erwischt es mich im Januar oder Februar immer wieder mit einem äußerst lästigen Infekt. Wochenlanger Unterrichtsausfall ist die Konsequenz, und bis die Kräfte dann wieder hergestellt sind, dauert es dann noch länger. Die notwendige Auszeit durch die Corona-Krise hat mir dieses Problem zusätzlich nochmal und deutlicher ins Gedächtnis gerufen. Was können wir alle dafür tun, um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen und generell eine Ansteckungsgefahr durch den Unterricht über das ganze Jahr zu minimieren?


Ich habe immer schon darauf geachtet, die Klaviertasten zu desinfizieren. Ebenso sage ich den Unterricht bei ersten eigenen Krankheitssymptomen ab, um niemanden zu gefährden. Die Unterrichtsverträge wurden nun um einen Passus erweitert, indem sich jeder Schüler verpflichtet, direkt vor der Stunde mit Seife die Hände zu waschen und bei ersten Symptomen (Schnupfen, Husten etc.) den Unterricht abszusagen und diesen Ausfall wohlwollend in Kauf zu nehmen. Was können wir also insgesamt tun?

  • direkt vor dem Unterricht die Hände waschen; Einzelhandtücher stehen zur Verfügung (zusätzliche Hände-Desinfektion wird NICHT benötigt)

  • von November bis April sollten wir das Händeschütteln und Umarmen unterlassen. Die meisten Viren sind UV-gefährdet und werden bei höherem Sonnenstand vernichtet, deshalb ist die Ansteckungsgefahr in den Sommermonaten niedriger

  • bei ersten Krankheitssymptomen, und seien sie auch noch so klein, bitte nicht in den Unterricht kommen, aus Schutz aller anderer SchülerInnen und mir als Pädagogen

  • Klaviertasten, Türklinken, Pedale, Griffe etc. werden von mir regelmäßig mit Alkohollösung desinfiziert

  • wie allgemein bekannt sollte man in die Ellenbeuge niesen und husten; ansonsten nach einem Nieser oder Huster in die Hand kurz wieder die Hände waschen